Mehr Informationen >> Ausflugstipps

Ausflugstipps

Aurich
Aurich liegt ca. 25km südlich von Nessmersiel und bietet als alte Fürstenresidenz barocke Bürgerhäuser, die Lambertikirche (1835), das Neorenaissance-Gebäude der „Ostfrisischen Landschaft“, die fünfstöckige Stiftsmühle und ein historisches Museum. Vor Ort kann ein Ausflug mit der MS Aurich auf dem Ems-Jade-Kanal unternommen werden.

Norden
Norden liegt ca. 10km östlich von Nessmersiel und ist die älteste Stadt Ost-Frieslands mit einem weiträumigen Marktplatz, historischen Bauten und Bürgerhäusern im typisch ostfriesischen Stil. Besonderes Augenmerk verdient die Ludgeri-Kirche, Ostfrieslands größter Kirchenbau mit Arp-Schnitger-Orgel. Kulturell bietet die Stadt ein Automobil- und Spielzeugmuseum, ein Comic-Museum sowie Europas 1. Teemuseum. Zwischen Norden, Hage und Dornum verkehrt eine Museumseisenbahn, die besonders für Kinder ein Riesenspass ist.

Norddeich
Norddeich liegt ca. 10km östlich von Neßmersiel und besitzt eine der größten Seehundaufzucht- und -forschungsstationen an der Nordseeküste (www.seehundstation-norddeich.de). Von Norddeich legen regelmäßig Fähren nach Norderney, Juist und Borkum ab. Der Badeort lädt ein zu ausgiebigen Deichwanderungen an der frischen Meeresluft.

Lütetsburg
Lütetsburg befindet sich ca. 40km süd-westlich von Neßmersiel und beiheimatet ein wuderschönes Wasserschloss aus dem 16. Jahrhundert sowie einen Schlosspark im Englischen Stil mit seltenem Baumbestand.

Krummhörn
Krummhörn heißt der Landstrich nördlich von Emden, der aus 19 Warfendörfern besteht. Besonders sehenswert sind die Fischerdörfer Greetsiel, Rysum, Campen und Pilsum, letzteres bekannt geworden durch Otto Walkes und den Otto-Turm. Traditionelle Krabbenkutter, Windmühlen, verschiedenste Orgeln, historische Giebelhäuser und das größte Buddelschiffmuseum können besichtigt werden.

Emden
Emden liegt ca. 40km süd-westlich von Neßmersiel. Die einst mächtige Seehandelsmetropole hat eine Vielzahl von kulturellen Sehenswürdigkeiten zu bieten, so z. B. das ostfriesische Landesmuseum mit Rüstkammer, das Museums-Feuerschiff „Amrumbank“, die Kunsthalle Henri Nannen sowie „Dat Otto Huss“, eine Hommage an Otto Waalkes, der aus Emden stammt. Mit 50.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt Ostfrieslands und zugleich sein wirtschaftliches Zentrum.

Wiesmoor
Ca. 40km süd-östlich von Neßmersiel gelegen liegt dieses Städtchen mit dem Spitznamen "Blumenbeet Niedersachsens". In einer 1.500 m² großen Blumenhalle sind über 10.000 Pflanzen und Gehölze zu sehen.

Jever
Jever liegt ca. 40km östlich von Neßmersiel und ist vor allem durch sein friesisch herbes Bier in ganz Deutschland bekannt geworden. Entsprechend können Führungen durch das Brauhaus und das Brauerei-Museum unternommen werden.

Carolinensiel
Carolinensiel liegt ca. 25km östlich von Neßmersiel an der Küste und besitzt zusammen mit Neuharlingersiel wohl einen der schönsten Bilderbuch-Häfen der Ostfriesischen Küste. Ein Sielhafenmuseum befindet sich in einem der alten Getreidespeicher. In Carolinensiel legen die Fähren nach Wangerooge und Helgoland ab.

Neuharlingersiel
Neuharlingersiel ist ca. 20km von Neßmersiel entfernt und bietet neben dem wunderschönen Hafen ein sehr sehenswertes Buddelschiff-Museum mit über 100 Exponaten. In Neuharlingersiel legen die Fähren nach Spiekerooge ab.

Dornumersiel
Dornumersiel liegt ca. 10km östlich von Neßmersiel und hat ca. 60.000 m² Sandstrand zu bieten. Dieser Sielort ist einer der ältesten Häfen an der ostfriesischen Küste. Im Nordseebad findet der Gast Möglichkeiten, sich bei einer Massage, in der Sauna, im Dampfbad oder einfach nur am Pool auszuspannen. Das Reethuus am Meer ist eine Spielscheune für Kinder mit Leseraum (Bücherei), Tischtennis, Bastel- und Werkräumen. Von Dornumersiel aus verkehr regelmäßig Fähren zu den vorgelagerten Inseln Baltrum, Langeoog und Spiekeroog.

Dornum
Der Erholungsort Dornum befindet sich 10 Auto-Minuten süd-östlich von Neßmersiel und bietet eine Menge kultureller Sehenswürdigkeiten, so z. B. die Beninga-Burg von 1450, das barocke Wasserschloss von 1698, die St. Bartholomäus-Kirche aus dem späten 13. Jahrhundert, das Casper-Cramer-Huus, das schönste Rathaus Ostfrieslands sowie die einzige Bockwind- oder Ständermühle in Ostfriesland.

Ostfriesische Inseln
Die vorgelagerten Ostfriesischen Inseln bieten hervorragende Möglichkeiten für ausgedehnte Strandspaziergänge. Auf organisierten Ausflugsfahrten können Seehundbänke besichtigt werden. Die Insel Baltrum, autofreie Oase der Ursprünglichkeit Nordfrieslands, kann einmal pro Tag vom Fährableger in Neßmersiel erreicht werden. Wer die sportlichere Variante bevorzugt, kann auch an einer Wattwanderung teilnehmen. Informationen hierzu finden Sie im Tourismusbüro in Neßmersiel. Beliebte Ausflugsfahrten werden auf der MS "Freia" angeboten.

Baltrum
Baltrum, das man von unserem Ferienhaus aus „kieken“ (norddeutsch für „sehen“) kann, verdient noch einige Extra-Infos. Sie ist mit 6,5 qkm die kleinster der bewohnten Ostfriesischen Inseln. 1876 reisten die ersten Kurgäste an und heute noch gilt das Nordseeheilbad als Geheimtipp. Schlendern Sie zwischen jahrhundertealten Häusern früherer Fischer und Seefahrer umher und machen Sie vor der schlichten Inselkirche halt, in deren Glockenstuhl eine von der See angespülte niederländische Schiffsglocke erklingt. Autos und Motorräder sind auf der ganzen Insel nicht zugelassen. Umrunden Sie die Insel zu Fuss oder auf dem Pferd, machen Sie eine Pferdekutschfahrt oder einfach ein Picknick am Strand und genießen die gute Luft.
Sie gelangen mit dem Schiff auf die Insel oder per Flugzeug.

Altfunnixsiel
In Altfunnixsiel, ca. 35km von Neßmersiel entfernt, befindet sich der Freizeitpark Lütgeland mit vielen attraktiven Spiel-, Sprung-, Schaukel- und Fahrgeräten, zu Lande, zu Wasser und in der Luft, einer Miniaturstadt mit über 40 naturgetreuen Nachbauten historischer Bauwerke sowie einer Park-Eisenbahn. Ein Riesenspass für Groß und Klein, Alt und Jung.